Glossar der medizinischen Fachausdrücke

N
 

Nekrose

gr. Tod, Absterben. Bezeichung für abgestorbenes Gewebe bei einer Durchblutungsstörung. Wenn sich das Gewebe bakteriell entzündet, spricht man auch von Gangrän. Gefürchtete Komplikation bei Durchblutungsstörung der Beine (pAVK) und dem diabetischen Fußsyndrom. Führt zu Amputationen.


Neprilysin

in der Niere und der Lunge vorkommendes Enzym, das z.B. das bei der Herzmuskelschwäche vermehrte natriuretische Peptid abbaut. Eine Hemmsubstanz, das Sacubitril, wird als ARNI zur Behandlung eingesetzt


Neurohumorales System (RAAS)

Biochemisch-nervales System, das eine Verbindung zwischen dem vegetativen Nervensystem und den Kreislaufhormonen und Enzymen (Adrenalin, Aldosteron, Renin-Angiotensin, natriuretisches Peptid u.v.m, auch zusammengefasst als Renin-Angiotensin-Aldosteron-System RAAS) herstellt. So kann z.B. der auf das vegetative System einwirkende äußere Stress eine Steigerung der Reninausschüttung in der Niere bewirken, wobei sich die Arteriolen zusammenziehen und damit die dauerhafte Basis für den Bluthochdruck bewirken. Hemmungen dieses Systems etwa durch ACE-Hemmer oder Betablocker können eine Blutdrucksenkung bewirken.


Nitrat

Medikament, das der besseren Sauerstoffversorgung des Herzmuskels dient (Weitstellung der >>Kranzgefäße). Verabreichung "unter der Zunge" bei >>Angina pectoris - Anfall. Leichte Blutdrucksenkung. Körpereigene Nitrat-Verbindungen (Stickoxide NO) werden in der Gefäßwand gebildet und haben eine Art Schutzfunktion bei Schädigungen der Gefäß-Innenhaut.


Nikotinsäure

Zur Behandlung der >> Triglyceriderhöhung.


NOAK

Neue orale Antikoagulantien; Gerinnungshemmer, etwa zur Verhinderung des Schlaganfalls bei Vorhofflimmern, die keine Kontrolle des Gerinnungszstandes wie beim Marcumar (INR, Quick) erfordern. Während die Marcumarwirkung bei Blutungsrisiko durch Vitamin-K-gabe gestoppt werden kann, fehlen bislang solche Antidots bei den NOAKs. NOAKs sind z.B. Dabigatran oder Rivaroxaban.


NYHA

New York Heart Association, entwicklte in den 70ern die sog. NYHA-Klassifikation der >>Herzmuskelschwäche