Glossar der medizinischen Fachausdrücke

O
 

Ödeme

Einlagerung von Flüssigkeit in das die Blutgefäße umgebende Gewebe. Zeichen z.B. vonHerzmuskelschwäche.


Omega-3-Fettsäuren

sog. ungesättigte Fettsäuren, dienen der Behandlung von Fettstoffwechselstörungen, besonders der >>Triglyceride


OPCAB

(eng.: off pump coronary artery bypass) Methode der Bypasschirurgie, bei der das schlagende Herz mit geeigneten Vorrichtungen stabilisiert wird, um großflächig oder minimal invasiv die Überbrückung der Verengungen vorzunehmen.


Orthopnoe

Schwerer Zustand von Luftnot (>> Dsypnoe), bei dem der Patient aufrechte Körperhaltung (Sitzen, Stehen) einnimmt.


Osmolalität

Eigenschaft von Flüssigkeiten, die ihre Fließeigenschaften beschreibt; je höher die O., desto zäher ist die Flüssigkeit; bei >> Röntgenkontrastmitteln kann dies zu einer Organschädigung führen. Bei Angiografien werden niedrig-osmolare (= nicht-ionische) Kontrastmittel bevorzugt. Diese sind gut verträglich.


Oszillometrie

Messverfahren zur automatischen Blutdruckmessung, bei der die Pulsationen (Oszillationen) des Blutflusses in den Armarterien verarbeitet werden.