Glossar der medizinischen Fachausdrücke

V
 

vagovasal

bezogen auf den N. Vagus, der eine plötzliche Weitstellung der Blutgefäße auslösen kann, etwa bei plötzlichem intensivem Schmerz (Herzkatheter - Leistenpunktion!). Folge: Synkope.


Vagus

  1. N.Vagus, der 8. Hirnnerv. Bewirkt eine Pulsverlangsamung und Gefäßweitstellung. Ruhezustand in

nächtlicher Tiefschlaf-Phase. Die entgegengesetzte Wirkung hat der Sympathikus.


Vene, -entzündung

Blutgefäß ohne Muskulatur, das mit Hilfe der Muskelpumpe und über Venenklappen das sauerstoffarme Blut von den Organen zurück zum Herzen transportiert (Blutader). Venen können sich entzünden (Phlebitis) und Ausgangsort von Thrombosen sein.


Vorhofflimmern

Umregelmäßige Tätigkeit der Herzvorhöfe (absolute Arrhythmie). Ursache für einen Schlaganfall durch Embolie von Vorhofsgerinnseln. s.a. Ablation.


Ventrikel

Herzkammer, pumpt das Blut in den Kreislauf


Ventrikel-Septumdefekt

Loch im Herzkammer- >> Septum


Vorhof

Hohlräume vor den Herzkammern (>> Ventrikel), die diese mit Blut in der >> Diastole füllen.


Vorhof-Septumdefekt

Loch in der Trennwand des Vorhof >> septums